Frauen und U 17 des FC Trias gewinnen den Cup
Winterswijk. Der FC Trias dominierte erneut das Grenzhopper-Pokalturnier auf eigener Anlage in Winterswijk. Die Niederländerinnen gewannen den...
13.06.2018  
Menschen mit geistiger Behinderung leisten enormen Beitrag für die Gesellschaft
Doetinchem. Menschen mit geistiger Behinderung leisten einen enormen Beitrag für die Gesellschaft: Das wurde in Doetinchem bei den special olympics im...
13.06.2018  
Grenzüberschreitendes Treffen bei den Special Olympics im Achterhoek
Bocholt. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Europäischen Akademie des Sports besucht eine Bocholter Delegation am Freitag und...
4.06.2018  
Europäische Akademie des Sports gewinnt beim Landeswettbewerb
Bocholt. Die Europäische Akademie des Sports hat auch 2018 erfolgreich den Zuschlag des landesweiten Wettbewerbs Europawoche 2018 „Europa...
27.05.2018  
Staatssekretärin Andrea Milz: „Sie leben die europäische Idee“
Ausführlicher Bericht auf der Seite: www.eurosportakademien.de Der Link...
17.10.2017  
Mit Sportkultur den Wandel in Europa gestalten: Integratives Sportfest mit Berufskolleg...
Am Donnerstag, 11. Mai, findet auf der Sportanlage von TuB Bocholt, Lowicker Straße, ein integratives Sportfest statt. Unter dem Motto „Mit...
9.05.2017  
Internationale Fußballakademie gegründet / Integration fördern durch Sprache und Sport
Bocholt. In Bocholt ist die erste internationale Fußballakademie gegründet worden: Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt wurde aktiv und nahm sich in...
1.02.2017  
eads-Programm 2017
Programm 2017 der Europäischen Akademie des Sports (eads) 1.   25 Jahre eads, JubiläumsveranstaltungApril 2017, Europahaus Bocholt 2.  ...
9.01.2017  
Seite/n :
|< 1 2... 25 >|

Europawoche 2018

„Europa erlebenswert – durch innovative Bewegungs- und Sportkulturen“

Europäische Akademie des Sports gewinnt beim Landeswettbewerb

Bocholt. Die Europäische Akademie des Sports hat auch 2018 erfolgreich den Zuschlag des landesweiten Wettbewerbs Europawoche 2018 „Europa erlebenswert – europäischer Kultur begegnen“ erhalten. 

Unter dem Titel „Europa erlebenswert durch innovative Bewegungs- und Sportkultur“ veranstalteten die Europäische Akademie des Sports in Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Bocholt-West und dem Graafschap College Doetinchem (Niederlande), der Firma Trace Supreme, mit Unterstützung des Vereins Freizeitanlage Aasee sowie der stadteigenen Ewibo (Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt mbH) eine grenzüberschreitende Sportbegegnung. Die Aktiven hatten in Bocholt Spaß an Trendsportarten als Teil europäischer Sportkultur am Freizeitareal Aasee.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen der Europawoche 2018 durch den Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Das Kulturgut Sport sei ein „hervorragendes Mittel interregionaler Zusammenarbeit und lebt von Austausch und Begegnung“, hieß es. Am Beispiel der neuartigen Trendsportarten wurde in Bocholt zum einen die Notwendigkeit von Bewegung zur Körperertüchtigung und Gesunderhaltung aufgezeigt, zum anderen die innovative Kraft und Entdeckungsfreude für Bewegung durch Trendsportarten deutlich gemacht.

Reinhardt te Uhle, Leiter der Europäischen Akademie des Sports, begründet: „Trendsportarten mit ihren neuartigen Erfahrungsmöglichkeiten gehören zum großen Feld der kulturellen Bildung. Immer mehr junge Menschen gestalten ihren Bewegungsraum individuell, spontan und in informellen Sozialräumen. Sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden ist der Anstieg für den Natur- und Erlebnissport durch die Trendsportarten festzustellen. Die Trendsportarten sind daher auch ein Spiegel der Gesellschaft und beeinflussen die Gesellschaft durch sportive Lebensstile in Mode und Musik und durch die Nutzung neuer informeller Sozialräume für Sport und Bewegung.“  Auch die Stadt Bocholt sieht es laut Reinhardt te Uhle als eine wichtige Zukunftsaufgabe an, „neue informelle Räume für Bewegung und körperliche Aktivität zu nutzen und zu entdecken“.

Schüler der Berufskollegs Bocholt-West und des Graafschap College Doetinchem erhielten Grundlagen, eine Einführung sowie gesellschaftliche Hintergründe von Trendsportarten. Die jungen Menschen übten sich in verschiedenen Disziplinen wie Parkours, Slagline, Longboardskaten und Trikking. Durch die Einbindung von jugendlichen Zuwanderern wurden außerdem andere Bewegungskulturen in den Prozess der kulturellen Vielfalt eingebunden.     

Weitere Informationen: Reinhardt te Uhle, Europäische Akademie des Sports e. V., E-Mail: rteuhle@eads.de, Telefon 02871 / 21765 680.

Fotolink: http://img.gg/HM9el1c   Fotos: andresen-presseservice

Fotos unten: Gruppenfoto der Sportler vor dem Textilwerk in Bocholt.   Fotos: eads/Stadt Bocholt

 

 

 

 



Artikel drucken
   

   

Gemeinde Velen
     
 
 
 
 
   
  
 
 
 
 
 Kreis Borken
 
 
     
Adresse:
 Adenauerallee 59
 D-46399 Bocholt
 
Tel. +49 (0) 28 71 / 2 17 65-680
Fax +49 (0) 28 71 / 2 17 65-654
 
 


 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768