Mit Sportkultur den Wandel in Europa gestalten: Integratives Sportfest mit Berufskolleg...
Am Donnerstag, 11. Mai, findet auf der Sportanlage von TuB Bocholt, Lowicker Straße, ein integratives Sportfest statt. Unter dem Motto „Mit...
9.05.2017  
Internationale Fußballakademie gegründet / Integration fördern durch Sprache und Sport
Bocholt. In Bocholt ist die erste internationale Fußballakademie gegründet worden: Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt wurde aktiv und nahm sich in...
1.02.2017  
eads-Programm 2017
Programm 2017 der Europäischen Akademie des Sports (eads) 1.   25 Jahre eads, JubiläumsveranstaltungApril 2017, Europahaus Bocholt 2.  ...
9.01.2017  
Bocholt. Die Europäische Akademie des Sports möchte sich neu ausrichten. Das Gründungsmitglied des Europäischen Netzwerkes der Akademien des Sports...
6.04.2016  
Zukunftsstadt Bocholt 2030+: Wie sieht die Stadt von morgen aus?
Zukunftsstadt Bocholt 2030+: Wie sieht die Stadt von morgen aus? Ein Wettbewerb zur Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung...
19.11.2015  
Grenzüberschreitende Trainerclinics Fußball
Wie man Talente entdecken und erfolgreich begleiten kann, soll ein sechsmaliges Trainertraining, gestaltet von der Hochschule Arnheim en Nijmegen,...
19.11.2015  
Wie gestalten wir die Zukunft der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Sport?
Wie gestalten wir die Zukunft der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Sport? Vor diesem Hintergrund trafen sich Akteure aus Hochschule,...
19.11.2015  
Seniorenarbeit im Sport
• Wie in Zukunft Seniorenarbeit mit dem Sport erfolgreich verknüpft werden kann, erarbeitet zurzeit eine Arbeitsgruppe aus Kreissportbund...
19.11.2015  
Seite/n :
|< 1 2... 24 >|

Europawoche mit Europafahne: 200 Schüler haben Spaß beim integrativen Sportfest auf der Anlage von TuB Bocholt

200 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Bocholt-West und des Graafschap College aus dem benachbarten niederländischen Doetinchem verwandelten am Donnerstag (11. Mai) das Sportgelände der Turner und Ballspieler Bocholt (TuB) in ein europäisches Sportfest: Bei bestem Wetter waren zudem gut 60 Mitschüler mit Migrationshintergrund eingebunden – Flüchtlingsschüler aus den internationalen Förderklassen des Berufskollegs, die in der Region wohnen: "Das ist echte Integration", zeigte sich Christoph Hahn stellvertretend fürs Organisationsteam mehr als zufrieden.

„Mit Sportkultur den Wandel in Europa gestalten“: Integratives Sportfest in Bocholt mit dem Berufskolleg Bocholt-West, Graafschap Colleges Doetinchem (NL), gut 60 Flüchtlingen mitsamt Europafahne in der Europawoche – und alle haben großen Spaß! Foto: eads/Horst Andresen

„Mit Sportkultur den Wandel in Europa gestalten“: Durch Sport gelingt die Integration von Flüchtlingen

"Das ist ein gutes Beispiel, wie über den Sport die Integration von Flüchtlingen gelingen kann", unterstrich Reinhardt te Uhle, der für die Europäische Akademie des Sports Bocholt (eads) mitverantwortlich zeichnete für das Sportfest unter europäischen Vorzeichen: Da durfte die Europafahne bei den Gruppenfotos nicht fehlen. Schließlich ist Europawoche!

20 Gruppen zu je zehn Teilnehmern waren unter Federführung des Berufskollegteams bunt gemischt zusammengestellt worden. Und alle hatten Spaß, sich sportlich zu betätigen: beim Geschicklichkeits-Wasserschwamm-Spiel auf dem Sand der Beachvolleyballfelder, beim Seilziehen, beim Seilchenspringen, beim Flaschenwerfen, beim Tennisballwerfen, beim Elfmeterschießen oder beim abschließenden Flashmob bei flotten Rhythmen, als die TuB-Wiese zu einer großen Tanzfläche mit viel Spaß, Lachen und Bewegung wurde.

Besuchergruppe aus Taiwan informiert sich übers Schulsystem 

"Kennenlernen, Integration, Respekt, Toleranz und Vielfalt – alles Punkte, die bei diesem integrativen Sportfest miteinander verbunden werden konnten", bilanzierten die Organisatoren. Einen Eindruck davon erhielt auch eine Gruppe von Taiwanesen, die zurzeit zu Besuch sind im Kreis Borken und sich unter anderem beim Berufskolleg Bocholt-West über das deutsche Schulsystem informieren.

"Grünes" Gegrilltes ohne Pappteller-Müll

Zum Schluss nach viel Sport, Spiel, Spaß und Spektakel gab es leckeres Gegrilltes (Putenfleisch) und Vegetarisches wie vielfältige Salate aus verschiedensten Kulturkreisen – ohne Pappteller-Müll, sondern mit Tellern und Besteck aus Palmblättern, Weizenkleie und Birkenholz, alles kompostier-, also weiterverwertbar. Und ein großes Lob für die Organisatoren: "Eine tolle Idee, Müll zu vermeiden", war die einhellige Meinung der (etwas) überraschten Schüler.

• Das integrative Sportfest „Mit Sportkultur den Wandel in Europa gestalten“ wurde unterstützt vom Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei. (and)

• Umfangreiche Bildergalerie:

http://img.gg/4NfGqT0

 





Artikel drucken
   

   

Gemeinde Velen
 
   
 

 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 Kreis Borken
 
 
  
  
Anschrift:
                Adenauerallee 59
D-46399 Bocholt
 
Tel. +49 (0) 28 71 / 2 17 65-680
Fax +49 (0) 28 71 / 2 17 65-654
 
 


 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768