Leichtathletik 2005

grenzenlose Begeisterung

"Sport verbindet": Dieser Satz hat sich bei verschiedenen Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2005 vergegenwärtigt. Die gleichnamige Aktion der eads und der EUREGIO, 2004 angelaufen, findet neue Freunde, im Schwimmen und bei der "Leichtathletik grenzenlos 2005".

Dies zeigten erneut die internationalen Meetings am 29. Mai im niederländischen Hengelo, das l andesweit größte, und beim LAZ Rhede, das sich in den vergangenen 35 Jahren mit der Ausrichtung von mittlerweile zehn deutschen Meisterschaften einen Namen nicht nur beim Deutschen Leichtathletikverband (DLV) gemacht hat. "Rhede hat in der deutschen Athleten-Szene einen sehr guten Ruf", bekräftigte vor Ort auch der Vorsitzende des großen Leichtahletik-Verbandes Nordrhein, Franz-Josef Probst. Exemplarisch für die große Begeisterung an der Teilnahme der Top-Meetings scheint der Kommentar von Anton Siemer, Leichtathletiktrainer bei der LG Osnabrück: "Wir waren mit 12 Nachwuchstalenten in Hengelo, die begeistert wieder nach Hause gekommen sind. Besonders beeindruckend natürlich das Zusammentreffen mit dem äthiopischen 5000- und 10.000 Meter-Weltrekordler , Kenenisa Bekele, den wir natürlich auch im Bild festgehalten haben." 17.000 Fans pilgerten ins neue Hengeloer Stadion zu den 24. FBK-Thales-Games.

 Rhede, 19.000 Einwohnerstadt im Westmünsterland, war für die deutschen Aktiven Qualifikations-Wettkampf für die Weltmeisterschaften. Drei deutsche Jahresbestleistungen wurden erzielt; 260 Sportler aus 20 Nationen zeigten im Rheder Sportzentrum gute Leistungen. Sportwart Jürgen Palm, nicht ohne Stolz: "Wir gehören mit kleinem Etat nach wie vor zu den Top Ten der deutschen Vereinsmeetings". Und großen Spaß hatten auch die 3.000 Nachwuchsathleten und Talentstaffeln, die 3.000 Zuschauern ihr Können zeigten.

 

Das Veranstaltungsprogramm


Artikel drucken
   

   

 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768