1. Deutsch - Tschechisches Symposium in Prag

Die Europäische Akademie des Sports Velen führte Ende April 2005 in Zusammenarbeit mit der Karls-Universität in Prag erstmals ein deutsch - tschechisches Sportsymposium durch.                                                                                  

Anlaß war, die begonnene Ausweitung der bilateralen Sportbeziehungen mit Polen, nun auch mit Tschechien aufzubauen.

Prof. Stanislav Stech von der Universität Prag unterstrich in seiner Begrüßung die hohe Bedeutung des gegenseitigen Informationsaustausches über die nationalen Entwicklungen im Sport.

 Von deutscher Seite waren als Experten vertreten: Prof. Dr. Walter Tokarski (DSHS Köln), Joachim Mrazek (DSHS Köln), Prof. Dr. Roland Naul (WGI Essen), Andrea Bünemann  (Universität Paderborn), Claus Buhren (DSHS Köln), Heinz Aschebrock ( Landesinstitut für Schule), Rolf-Peter Pack (MSW NRW), Dr. Christiane Richter (WGI Essen) und Matthias Kohl (LSB NRW).

Die Themenschwerpunkte waren der Jugendsport und der Schulsport sowie Aspekte der Sportentwicklung in den Fachverbänden. Beispielhaft wurden neueste Studien und Methodologien zur Bewertung von Fettleibigkeit bei Kindern und mangelndem Spottreiben sowie Auswirkungen des Medienkonsums auf das Sportverhalten vorgestellt.

Ebenfalls befasste man sich mit den Entwicklungen des Schulsports unter dem Aspekt Qualitätsentwicklung und Gesundheitserziehung und verglich die durch neue Rahmenbedingungen veränderten Entwicklungen im organisierten tschechischen Sport.

Neben diesem intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch wurden konkrete Vorschläge zur weiteren gemeinsamen Zusammenarbeit erörtert. So soll der weitere Austausch im Rahmen eines konkreten Projektes vom 27.-29. April 2007 in Velen fortgesetzt werden.   


Artikel drucken
   

   

 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768