Welche Qualität hat der Schulsport?

Angesichts der Ergebnisse der Pisa Studie und der notwendigen Veränderungen in den Schulen, stellte sich erstmals ein internationales Forum der Frage nach der Qualitätsentwicklung im Schulsport im Rahmen einer Veranstaltung der Europäischen Akademie des Sports vom 10.-11. Dezember 2004 im Sport Schloss Velen. 

Experten aus 5 Ländern berichteten über den Stand der fachpädagogischen Diskussion der Qualität im Schulsport aus ihrem jeweiligen Land. Und hierbei wurde deutlich, dass in anderen Ländern schon wichtige Schritte gemacht wurden; so soll in den Niederlanden für jede Schule ein eigenes Qualitätssorgesystem entwickelt werden, so dass jede Schule mehr Verantwortung für die Organisation und den Ablauf des Schulalltags übernimmt.

Kurt EggerFür Kurt Egger von der Universität Bern stellt die Qualitätsentwicklung ein wichtiges Instrument dar, um qualitativ guten Sportunterricht möglichst kongruent und effektiv zu gestalten. Hierbei sind alle entsprechenden Gütemaßstäbe zu definieren und das zu planen was wirklich machbar ist. Eine lückenlose Qualitätssicherung hält er nicht für möglich, stattdessen befürwortet er einen bescheidenen Zielkatalog, der Qualität daran misst, was den Anforderungen entspricht.

 

Sue Capel aus England betonte die Bedeutung von Physical Education als Mittel zur Verbesserung der gesamten Schule. Hierbei gibt das staatliche „Office" die Standards vor. In Finnland ergibt sich ein besonderes Qualitätsmerkmal in der Zulassung der Sportlehrer zum Studium, so werden aus 200 Bewerbern nur 90 zum Sportlehrstudium zugelassen.

Für Rolf-Peter Pack vom Düsseldorfer Sportministerium geht kein Weg an der Qualitätsentwicklung im Schulsport vorbei; er plädiert für die Entwicklung von Qualitätsstandards für den Sportunterricht auf der Grundlage des neuen Sportcurriculums. Hierbei steht die Definition von entsprechenden Qualitätsstandards sowie der Aufbau von entsprechenden Strukturen in das Schulsystem im Vordergrund.Rolf-Peter Pack

Die Diskussion machte deutlich, dass es notwendig ist, einen Konsens über die Begrifflichkeit für Qualität zu finden. Qualitätsmerkmale wie Diagnose des Schulsportsystems, Bestimmung von sportmotorischen Basisqualifikationen, Einführung von Qualitätsentwicklung in die Lehreraus- und fortbildung, Feedback-Kultur und Teamentwicklung bestimmen die Zusammenhänge pädagogischer Schulentwicklung. 

Hierbei müssen die am Prozess Beteiligten lernen, dass Qualitätsmerkmale dort einzusetzen sind, wo sie sinnvoll erscheinen; und das Veränderungen auch in Schulsysteme oft eine Herausforderung darstellen, wo mit Widerständen zu rechnen ist, ist Bescheidenheit und die Entdeckung der Langsamkeit von nöten.Denn Erziehen unterscheidet sich von Managen dadurch, dass es etwas Ermöglichen will und kein Machen beabsichtigt.

Die Dokumtation der Veranstaltung können Sie bei uns erwerben. Schicken Sie einfach eine Mail an: info@eads.de

Programm der Tagung

 

mehr zum Thema:

http://www.learnline.de/angebote/schulsport /

http://www.aahperd.org/naspe/

http://www.mulierinstituut.nl/

http://www.lehrmittelverlag.com

http://standards.dfes.gov.uk  

http://www.learnbox.be/php/newsbox/detail.php?var=20060531155745

http://www.bildungsportal.nrw.de/BP/Schulsystem/Qualitaetssicherung/Qualitaetsanalyse/index.html 

http://www.wgi.de/

 


Artikel drucken
   

   

Gemeinde Velen
     
 
 
 
 
   
  
 
 
 
 
 Kreis Borken
 
 
     
Adresse:
 Adenauerallee 59
 D-46399 Bocholt
 
Tel. +49 (0) 28 71 / 2 17 65-680
Fax +49 (0) 28 71 / 2 17 65-654
 
 


 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768