Pressemitteilungen
18.03.2008  
Studienhefte
18.03.2008  
Studieninhalte
18.03.2008  
Grenzüberschreitendes "Fernlehrstudium Sporttourismus"
21.12.2006  
Seite/n :
|< 1 >|

Grenzüberschreitendes "Fernlehrstudium Sporttourismus"

Startschuss im Oktober 2006 - Abschluss September 2008

 Tourismus und Sport - zwei komplexe Bereiche, die bisher offenbar nicht so sehr zusammengefunden haben. Das soll schnell anders werden: Zum 1. Februar 2006 wird erstmals ein grenzüberschreitendes Fernlehrstudium Sporttourismus angeboten. Es gebe ein großes Aufgabenfeld und eine echte Nische für zukünftige Sportmanager, argumentierten die Projektträger.

Das sind: die Europäische Akademie des Sports (eads) Velen, die Fachhochschule Gelsenkirchen/Abteilung  Bocholt, die Hogeschool van Arnhem en Nijmegen sowie das Berufskolleg CIOS Arnhem.

Sport hat in der EUREGIO im sozio-kulturellen und im touristischen Kontext einen besonders herausragenden Stellenwert. Dies wird sowohl im Organisationsgrad der Bevölkerung deutlich sowie anhand der Vielzahl von Sport(Groß)veranstaltungen die in der EUREGIO durchgeführt werden. Konkrete Angaben über die ökonomischen Effekte für die Region Westmünsterland sind in der Studie "Ökonomische Bedeutung des Sporttourismus im Westmünsterland" zu entnehmen. So können für den Kreis Borken ca. 80 relevante Sportveranstaltungen idendifiziert werden, die sporttouristische Relevanz haben. Danach lässt sich ein Bruttoumsatz durch Sporttourismus in höhe von 27 Millionen € belegen.

Somit erzielt der Sporttourismus erhebliche Wertschöpfungseffekte, schafft neue bzw. erhält Arbeitsplätze und bietet den einzelnen Kommunen und Gemeinden touristische Entwicklungschancen, die noch nicht vollends ausgeschöpft sind. Ausbildungsangebote im Bereich des Sporttourismus existieren lediglich als Seminarangebote (2 SWS) einiger weniger Universitäten (Sportwissenschaft - Universität Münster) oder Fachhochschulen (Tourismuswirtschaft - bspw., FH Gelsenkirchen, Abt. Bocholt, HS Harz, FH Braunschweig-Wolfenbüttel). Über diesen eher theoretischen und einführenden Zugang hinaus gibt es keine expliziten Weiterbildungsangebote in diesem Bereich. Lediglich das Institut für Sport und Tourismus (IST) in Düsseldorf bietet ein Fernstudium Sport- und Touristikmanagement mit dem Abschluss Diplom-Sport- und Touristikmanager (IST) an. Auch dieses Angebot ist ausschließlich theoriegeleitet und greift auf diverse Baukastenmodule aus den Bereichen der BWL, des Tourismusmanagements und des Sportmanagements zurück, die in dieser Form auch in anderen Weiterbildungsangeboten zum Einsatz kommen. Das Fern-Weiterbildungsstudium "Sporttourismus" verbindet demgegenüber die beiden Bereiche Sport und Tourismus zu einem eigenständigen Bereich und bietet neben den theoretischen Angeboten des Fern-Weiterbildungsstudiums einen hohen Praxisanteil, um die erlernten Kenntnisse auch praxisorientiert anwenden zu können. In dieser Form ist dieses Angebot in der Bundesrepublik Deutschland einmalig.

Zielsetzung(en) des Projektes/Doel(en) van het project

Lehrgangsziel des Fern-Weiterbildungsstudiums "Sporttourismus" ist eine zusätzliche Qualifikation für Tätigkeiten in der Sport und/oder in der Touristikbranche, eine Weiterqualifikation für MitarbeiterInnen in diesem Bereich, um beide Teilgebiete in der jeweiligen Angebotsstruktur miteinander zu verbinden und so das Wertschöpfungspotential für die jeweilige Region zu erhöhen. Ziel ist ferner, durch die aktive Mitarbeit innerhalb des Praktikums einen unmittelbaren ökonomischen Nutzen zu erzeugen und in der weiteren Berufsarbeit mit neuen und innovativen Angeboten den Bereich Sporttourismus weiter auszubauen.

Zielgruppe(n) des Projektes/Doelgroep(en) van het project

  • - lokale Sportvereine
  • - Kommunalverwaltungen
  • - Hotellerie und sonstiges Beherbergungsgewerbe
  • - Gastgewerbe
  • - Lokale und regionale Tourismusorganisationen

Die Weiterbildung richtet sich an Studierende der Studiengänge Sportwissenschaft sowie Tourismuswirtschaft, die gegen Ende ihres Studiums sich mit dieser Zusatzqualifikation einen verbesserten Zugang zum Arbeitsmarkt verschaffen wollen. Ferner richtet sich das Angebot an MitarbeiterInnen aus der Sport- und Touristikbranche, sowie kommunaler Verwaltungen. Als Teilnahmevoraussetzung werden eine abgeschlossene Berufsausbildung oder das Studium an einer Hochschule verlangt.

Inhalt des Projectes/Inhoud van het project

Inhalte der Lehrhefte:

Grundlagen des Sporttourismus - Historische Entwicklung, Definitionen, Modelle, Zielgruppen und Anbieterstrukturen im Sporttourismus

Sportgroßveranstaltungen und Sporteventmanagement

Sporttouristisches Destinationsmanagement und -marketing

Sporttouristische Leistungsträger

Praxisanteil: Bestandteil der Fern-Weiterbildung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Praktikum innerhalb der Sport- und/oder Tourismusbranche mit der Vorgabe grenzüberschreitender Aktivitäten. Praktikumsplätze werden von der Akademie angeboten, können jedoch auch selbständig von den Teilnehmern organisiert werden. Das Praktikum kann zeitlich variabel gestaltet werden. Sowohl die Variante des Blockpraktikums als auch kontinuierliche Arbeit an Wochenenden ist möglich.

Überwachung des Lernerfolgs: Die Fern-Weiterbildung enthält eine theoretische Einsendearbeit und eine praxisorientierte Einsendearbeit. Beide Arbeiten werden beurteilt und benotet.

Präsenzphase: Die Präsenzphase besteht aus einem Wochenende (FR-So), an dem die Hausarbeiten der TeilnehmerInnen in Referatsform vorgestellt und diskutiert werden.

Dauer der Fern-Weiterbildung: 12 Monate, Beginn Oktober 2006- Ende September 2008, die Studiengebühren belaufen sich auf 500 € pro Person; darin sind die Fernlehrhefte, Betreuung und die Teilnahme am Präsenzseminar enthalten.

Umfang des Fern-Weiterbildungsstudiums „Sporttourismus"

 

Bereiche:

Stundenzahl

3 Fernlehrhefte

12 Wochen a 6 Ustd.

360 Ustd.

Einsendearbeit (Theorie)

12 Wochen a 6 Ustd.

80 Ustd.

Einsendearbeit (Praxis)

12 Wochen a 6 Ustd.

80 Ustd.

Praktikum

(Block 13 Wochen a 40 Std. oder 52 WE a 10 Std.)

520   Std.    

3 Präsenzseminare

(2 x ganztägig)

(1 x FR-SAM)

34 Ustd.

 

Theorie: 554 Ustd.

Praxis: 520 Std.

Abschluss: Zertifikat

 

 


Artikel drucken
   

   

Gemeinde Velen
     
 
 
 
 
   
  
 
 
 
 
 Kreis Borken
 
 
     
Adresse:
 Adenauerallee 59
 D-46399 Bocholt
 
Tel. +49 (0) 28 71 / 2 17 65-680
Fax +49 (0) 28 71 / 2 17 65-654
 
 


 

Optimiert f?r Netscape ab Version 4.7 und f?r Internet Explorer ab Version 5.5 bei einer Aufl?sung von 1024 x 768